[TEST] Smart Mirage CX02 und CX05

Smart Electronic bietet zwei kostengünstige HDTV-Receiver für den Sat-Empfang an. Als Besonderheit beherrschen diese beiden Neulinge das LiveTV-Streaming. Über den eingebauten Netzwerkanschluss lassen sich die Receiver einfach in das Heimnetz integrieren. Ausgestattet mit dem Feature smartStream erlauben die neuen Sat-Receiver nicht nur die Wiedergabe von HD-Signalen am Bildschirm, sondern auch die Übertragung per “Streaming” des laufenden Programms in das Heimnetzwerk. Empfgangen und wiedergeben läßt sich der TV-Stream mit jedem Netzwerkgerät, dass den Sat-IP-Standard unterstützt.Europa.

Sat-IP-Streamer im Test: Smart Mirage CX02 und CX05
HDTV Satelliten Receiver mit RAPS und smartSTREAM

  • HDTV-Sat.-Receiver für alle frei empfangbaren TV- und Radiosender
  • smartSTREAM, Media-Player, EPG, SaveEnergy
  • Automatisches Receiver Programmierungs-System (RAPS)
  • Anschlüsse: LNB IN, Scart, HDMI, USB, Ethernet, RS232
  • Lieferumfang:Receiver, Fernbedienung, Batterien, Bedienungsanleitung


Sat-IP-Streamer: Im Test ist neben dem Mirage CX02 (Bild) auch der CX05 vom deutschen Sat-Spezialisten Smart Electronic

Preisbrecher für LiveTV-Streaming auf Android oder iPhone

Streaming-Technologie könnte sich hierbei zu einer echten Killerapplikation entwickeln

Die beiden neuen HDTV-Receiver Mirage CX02 und CX05 setzen neue Maßstäbe bei der Preisgestaltung von Satellitenreceivern mit integrierter Streaming-Technologie. Das Empfangsduo ist derzeit die günstigste Empfangslösung um lineares Fernsehen am TV wie aber auch zusätzlich via Wlan innerhalb des eigenen Netzwerks auf mobile Endgeräte wie das Smartphone oder Tablet streamen zu können. Die Streaming-Technologie könnte sich hierbei zu einer echten Killerapplikation entwickeln. In vielen Haushalten sind bereits ein Heimnetzwerk und viele mobile Devices wie Tablet-PC und Smartphone vorhanden.

Der geringfügig teurere Smart Mirage CX05 unterscheidet sich primär über seine Anschlüße vom CX02
 

Die Geräte CX02 und CX05 durch eine sehr gute Ausstattung in dieser Preiskategorie

Mit der neuen Mirage Geräteserie nimmt der deutsche Hersteller Smart eine Vorreiterrolle für LiveTV-Streaming im preisreagiblen Einstiegsbereich ein. Für weniger als 100 Euro liess sich bisher das laufende TV-Fernsehprogramm nicht auf das Smartphone oder Tablet zaubern. Die beiden IP-Performer verringern den Einstieg in die Sat-over-IP Technologie deutlich nach unten. Der HDTV-Satellitenreceiver Mirage CX02 kommt für eine UVP von 69,95 EUR und der Mirage CX05 für 75,95 Euro ab August 2013 in den Handel. Wir konnten bereits beide Receiver einem ersten Praxistest unterziehen.


Der Smart Mirage CX05 verfügt auch über eine etwas andere Fernbedienung als der CX02


Auspacken und Lieferumfang

Die Receiver werden mit Fernbedienung, Batterien und Bedienungsanleitung geliefert. Sat-ZF-, HDMI oder Netzwerkkabel müssen separat beschafft werden. Dank zahlreicher Anschlussmöglichkeiten, wie z. B. einem HDMI-Ausgang, einem Scart-Anschluss, einer LAN- und USB-Schnittstelle, lassen sich die Receiver bequem in jedes Heimkino integrieren und erlauben zusätzlich die Verbindung mit weiteren Komponenten. Die Anschlußmöglichkeiten des Mirage CX02 sind gegenüber dem Mirage CX05 etwas abgespeckt. U.a. ist der Mirage CX05 mit einem echten Netzschalter und etwas besserer Fernbedienung ausgerüstet.

Die Rückseite des CX05

Inbetriebnahme per RAPS, dem Receiver Automatic Programming System

Die RAPS-fähigen Satellitenreceiver CX02 und CX05 lassen sich dank der automatischen Programmierunterstützung besonders leicht installieren und einrichten. Bereits bei der Inbetriebnahme des Geräts erleichtert das nutzerfreundliche System die Einrichtung, das einem jeglichen Aufwand bei der Sendersortierung und Suche abnimmt. Die übersichtliche Menüstruktur und eine besonders nutzerfreundliche Navigation führen den Nutzer schnell zum Wunschprogramm. Besonders praktisch erweist sich RAPS beim Start neuer HDTV-Sender oder bei geänderten Empfangseinstellungen bestehender Sender. Das System empfanden wir als besonders bedienungsfreundlich und wurde zu recht Gewinner des PLUS X AWARDs für Bedienkomfort.

Der kleine Bruder des Mirage CX05: Der CX02 verfügt über weniger Anschlüße (u.a. kein Netzschalter und SAT-ZF-Out) und nur einem LED-Punkt-Display an der Front. Auch die Fernbedienung ist etwas einfacher gestaltet. Ansonsten beherrscht er nahezu alles was der CX05 auch kann.

 


Rückseite des Smart Mirage CX02


RAPS bringt stets die aktuellen Programmlisten automatisch auf den Satellitenreceiver und sorgt dank integriertem Programmierungssystem jederzeit für eine logische Sendersortierung. Beispielsweise tauscht RAPS automatisch Programme in SD-Auflösung gegen neu verfügbare HDTV-Ausstrahlungen aus. Die Updates werden zu unterschiedlichen (Tages)Zeiten on-air gesetzt, je nachdem, wie der Bedarf ist und wann ein neues Update zur Verfügung steht. Es wird vom Receiver dann in den Speicher geladen, wenn das Gerät ausgeschaltet wird. Beim nächsten Wiedereinschalten ist die neue Programmliste dann wirksam integriert. Alternativ können Prgrammupdates über einen Blindscan durchgeführt werden.

Über die App SAT>IP von Elgato läßt sich auf den Receiver per Sat-IP zugreifen und Live-TV auf das Device (hier Nexus 7 Tablett) streamen

 

Nach der erfolgten initialen Grundeinstellung müssen dann zukünftig nur noch neue RAPS Listen per Knopfdruck akzeptiert werden. Alles andere vollzieht sich völlig automatisch. Sogar die Zuordnung von SD oder HD Programmen nimmt RAPS ab. In kurzen Abständen wird automatisch eine neue Liste empfangen, die dann alle aktuellen Änderungen bei den mittlerweile unzähligen Programmen enthält. RAPS nimmt dem Zuschauer damit viel lästige Arbeit ab.


Usability

Im Einklang dazu steht das intuitiv zu bedienende OSD. In wenigen Schritten finden sich alle relevanten Einstellmöglichkeiten im übersichtlich gestalteten Menü. Die Bedienung ist performant und die Antwortzeiten akzeptabel. Ein Softwareupdate in wenigen Wochen soll die Ergonomie und Optik noch weiter verbessern.


Multimediale Unterhaltungs-Künstler

Die beiden leistungsstarken Receiver überzeugen nicht nur als IP-Streamer, sondern beherrschen auch einige multimediale Entertainment-Talente. Mit dem integrierten Web-Radio und Youtube haben Zuschauer direkten Zugriff auf Radiostationen und Videos aus aller Welt. Der Youtube-Player hat uns in der Bedieung sehr gut gefallen. Auch die Bildqualität ist ordentlich. Über den integrierten Mediaplayer können Videos, Bilder und Musik vom USB-Speicher abgespielt werden.


Smart Mirage CX05


Streaming: Die kostengünstige “Sat>IP-App” unter Android oder iOS App von Elgato wird benötigt

Wer hat es sich nicht schon einmal gewünscht das laufende Fernsehprogramm mit in das Bad, Küche oder in den Garten mitzunehmen?! Mit den neuen IP-Sat-Receivern lässt sich dies einfach und schnell bewerkstelligen. Die Receiver speisen im Heimnetz das aktuelle TV-Programm ein. Mit der Sat-over-IP-Technik können Satelliten-TV-Signale in ein lokales Netzwerk per Ethernet-Netzwerkkabel – über Wlan verfügen die Receiver nicht – übertragen werden.


Dieser Bildschirmschoner erscheint im Streaming-Modus


Erst der WLAN-fähige Router des Heimnetzwerkes überträgt den Stream bei Bedarf an die mobilen Device wie Tablet oder Smartphone. Hierzu muss die kostengünstige App “Sat>IP-App” von Elgato installiert sein.


Bildquelle: smart electronic

Die App Sat>IP von Elgato muss im jeweiligen Market käuflich erworben werden – die App ist nicht Bestandteil des Lieferumfangs – und kostet faire 99 Cent im Google-Playstore. In Apples Appstore iTunes wird die App für 89 Cent angeboten. Diese App ermöglicht LiveTV auf mobile Endgeräte zu streamen und bei Bedarf in einem anderen Heimbereich mit Wlan-Abdeckung weiterschauen zu können.

Gute intuitive Bedienbarkeit und leichte Installation per RAPS

Neben dem Streaming des laufenden Programms Out-of-the Box lässt sich über den Streaming-Client auch remote das gewählte Programm wechseln, pausieren oder mitschneiden. Dann schaltet der Receiver auf dem TV-Ausgang eine Info der über die Streamingaktivität des Receivers informiert.

Technische Daten Smart Mirage CX05 Technische Daten Smart Mirage CX02

DVB-S / DVB-S2
MPEG-2 / MPEG-4 AVC / H.264
1x HDMI 1.3
1x SCART
1x Komponenten-Video (YPbPr)
1x Koaxial Digitalaudio
1x RS-232 seriell
1x RCA-Video (Cinch)
1x RCA-Audio (Cinch)
2x Antenne (in/out)
1x USB 2.0 (Hinten)
1x LAN/Ethernet
1x CI-Slot für Pay-TV
integrierter Media Player für Bilder, Videos und Audio, Internet Radio, YouTube
EPG, 5.000 Speicherplätze für TV und Radio
RAPS (Receiver Automatic Programming System)
576p, 720p, 1080i, 1080p (Stream)
DiSEqC 1.0, 1.2, 1.3 USALS, Unicable
Multifunktions-Timer
Netzschalter (Hinten)
SmartLINK, smartSTREAM per Elgato App
Kindersicherung
Software update over the air (OTA) und USB
Energy Save Mode
Abmessungen (BxHxT): 220x42x155 mm
DVB-S / DVB-S2
MPEG-2 / MPEG-4 AVC / H.264
1x HDMI 1.3
1x SCART
1x Koaxial Digitalaudio
1x RS-232 seriell
1x Antenne (in/out)
1x USB 2.0 (Hinten)
1x LAN/Ethernet
integrierter Media Player für Bilder, Videos und Audio, Internet Radio, YouTube
EPG, 5.000 Speicherplätze für TV und Radio
RAPS (Receiver Automatic Programming System)
576p, 720p, 1080i, 1080p (Stream)
DiSEqC 1.0, 1.2, 1.3 USALS, Unicable
SmartLINK, smartStream per Elgato App
Kindersicherung
Software update over the air (OTA) und USB
Energy Save Mode
Abmessungen (BxHxT): 220 x 45 x 140 mm

 

 


Youtube-Player


Die beiden Receiver sind in Kürze zu Preisen ab voraussichtlich 50 Euro (CX02) respektive 70 Euro (CX05) im Fachhandel erhältlich.

FAZIT: Zwei bedienungsfreundliche Sat-Receiver mit integrierten Sat-IP-Server zum Kampfpreis

Mit der neuen Mirage Geräteserie nimmt der deutsche Hersteller Smart Electronic eine Vorreiterrolle für LiveTV-Streaming im preisreagiblen Einstiegsbereich ein. Die bestechende Bildqualität, nicht nur der frei empfangbaren HD Sender, unterstreicht die Wertigkeit des Geräts. Das Streaming von Programmen via App von Elgato erweist sich als sehr praktikabel. Die Netzwerk-Empfangstechnik “Sat-IP” – in der Langform: Sat over IP – rbingt eine Menge Vorteile mit sich. Das günstige Receiver-Duo von Smart wird ganz nebenbei zum Progammserver für Tablets, Smartphones oder Android-Box. Für die Freunde des Sat-Empfangs lohnt sich die Anschaffung sogar als Ergänzung zum vorhanden State-of-the-Art Festplattenreceiver, um im Heimbereich auch via Tablet auf seine Programmvielfalt zugreifen zu können. Ebenso praktisch erwies sich in unserem Test das integrierte Programmierungssystem RAPS, das jederzeit und automatisch für aktuelle und logisch sortierte Senderlisten sorgt. Ausgestattet sind die Receiver vollumfänglich mit einem HDMI-Ausgang wie aber auch noch einem analogen Scart-Anschluss sowie LAN- und USB-2.0 Schnittstelle. Das Preis-Leistungsverhältnis der beiden IP-Streamer ist überragend und stellen im aktuellen Marktumfeld einen echten Preisbrecher für LiveTV-Streaming dar.